Sie sind hier: Klaus Feldmann ›› Texte ›› Thanatosoziologie ›› Aktive Sterbehilfe: soziologische Analysen

Aktive Sterbehilfe: soziologische Analysen

Wozu dient der Begriff „aktive Sterbehilfe“? Wer benötigt ihn? Auf jeden Fall hat er Herrschaftsbedeutung für Funktionäre des Rechts, der Politik, der Medizin und der Religion. Die Einteilung in direkte, indirekte, passive und aktive Sterbehilfe täuscht vor, ein für alle brauchbares Instrument zur Verfügung zu stellen, jedoch handelt es sich um eine Kompromisssemantik im Interesse konservativer Gruppen.

Zurück

© 2017 - Dr. Klaus Feldmann